> In pale moonlight

In pale moonlight

21.07.2018

Gedankenchaos


Slightly off – Zurück in Berlin. Plötzlich wieder alleine, ein kurzer Stillstand. Die Geräusche um mich herum sind gedämpft, trotz des Lärms und Trubels der Großstadt. Da ist einfach eine Distanz zwischen mir und all dem. Gleichzeitig ist es eng hier, unglaublich eng. Mein Zimmer, die Straßen, die U-Bahn, der Alltag, alles fühlt sich weit weg und doch viel zu nah an, beklemmend. Ich sehne mich nach ein bisschen Freiheit, nach einer Reise, nach einem Tapetenwechsel. Und das, obwohl ich über zwei Wochen weg war. Irgendwie raus aus der Zivilisation, raus aus dem Alltag, rein in eine Welt aus Musik, viel Arbeit, wenig Schlaf, Catering, Funkgeräten, Erschöpfung, Freude. Zurück in der Großstadt ist alles irgendwie surreal, zu groß oder zu klein, zu nah oder zu entfernt, zu viele Menschen und doch zu einsam, irgendwie einfach ein bisschen daneben - slightly off. Ich fühle mich wie isoliert. Aber ist das die Stadt oder bin ich das?

SHARE:

10.06.2018

Eat seasonal: Frühlingssalat


Seit Wochen haben wir schönstes Wetter in Berlin, es ist warm, die Sonne scheint, der Sommer ist da! Endlich wieder im Park sitzen, in kurzen Hosen und Birkenstocks das Haus verlassen, Eis essen und baden gehen. Schon beim Aufstehen ist die Laune besser und ich habe so viel mehr Energie als im Winter! 
Was ich bei hohen Temperaturen allerdings nicht gebrauchen kann sind warme, schwere Mahlzeiten. Deswegen gibt es bei mir, seit der Frühling begonnen hat, immer häufiger Salate und Bowls. Mal mit Quinoa, mal nur grün, mal mit Tofu - ich liebe es neue Kreationen zu probieren.
Eine meiner liebsten ist momentan dieser Frühlingssalat: solange es auf dem Markt noch Erdbeeren und Spargel gibt, gibt es kaum etwas besseres, deshalb habe ich euch das Rezept mal aufgeschrieben.
SHARE:

07.06.2018

Teufelsberg Berlin

Es gibt Tage, an denen muss man einfach mal raus aus der Stadt, rein in die Natur. Obwohl es die größte Stadt Deutschlands ist, geht das gerade in Berlin recht einfach, es gibt zahlreiche kleine grüne Oasen, mitten in der Stadt. Treptower Park, Volkspark Friedrichshain, Tempelhofer Feld, die Spree, der Landwehrkanal,... Oder man nimmt die Bahn, fährt ein bisschen raus und landet in wundervollen Wäldern oder an Seen.
SHARE:

02.05.2018

Stuttgart Guide pt. 2 - Cafés, Bars, Restaurant, Shopping

Nachdem es im ersten Teil meines kleinen Stuttgart-Guides eher um To-Dos, Orte und Sehenswürdigkeiten ging, stelle ich euch einige meiner liebsten Cafés, Bars, Restaurants und Shoppingmöglichkeiten vor. Vielleicht ist ja für den ein oder anderen etwas Neues dabei!

SHARE:

22.04.2018

Stuttgart guide pt. 1 - To Do, Sights, Places

Schon oft habe ich hier von Urlauben und Reisen erzählt, Kanada, Thailand, Italien, Frankreich,...  Doch zwei Orte haben bis jetzt kaum Aufmerksamkeit bekommen: meine Heimatstadt Stuttgart sowie meine Wahlheimat Berlin. Da ich in Stuttgart zwanzig Jahre meines Lebens verbracht habe, möchte ich damit anfangen. Das hier soll ein kleiner Guide mit Tipps, Empfehlungen und To-Dos für die baden-württembergische Landeshauptstadt sein. Da der Post unglaublich lang geworden ist, habe ich mich entschieden, ihn in zwei Teile zu teilen und hier mit den To Do's, Sehenswürdigkeiten usw. zu beginnen.
SHARE:

18.03.2018

Lauchgeschichten

Unterwegs in Kreuzberg mit einem Lauch – warum auch nicht? Ob das jetzt heißt dass ich zurück bin? Ich weiß es nicht...
SHARE:

08.12.2017

Vegane Bananen Pancakes

In den letzten Wochen habe ich mich öfter mal Sonntag morgens in die Küche gestellt und für meine WG oder meine Schwester, als sie zu Besuch war, Bananen Pancakes gebacken. Denn was gibt es an einem Herbstwochenende besseres, als mit frischen Pancakes, Obst und Kaffee in den Tag zu starten? Da man dafür eigentlich auch nur Zutaten benötigt, die man sowieso meist zuhause hat geht das Ganze auch super schnell und spontan, weshalb ich euch das Rezept mal aufgeschrieben habe. Die Mengenangaben sind alle ungefähr, da ich es normalerweise einfach frei-Schnauze mache.
SHARE:

22.11.2017

Sailor, get your leave, get your money, get yourself into town.

Ihr Lieben,
ich weiß, ich habe mir so viel vorgenommen, ich wollte regelmäßig posten, hatte so viele Ideen und hatte wieder große Motivation, öfter zu bloggen. Doch dann war ich zuhause und im Urlaub und gleich als ich zurück kam, hat das Semester begonnen. Jetzt sind meine Wochen wieder vollgestopft mit Uni, Arbeit, Tanzen, Hausaufgaben, Freunde treffen usw.
SHARE:
Blogger Template Created by pipdig