Home About Contact Cooperation Impressum

3. August 2016

Update

Ihr Lieben,
seit Sonntag Vormittag bin ich nun zurück in Deutschland, der Jetlag hält sich zum Glück in Grenzen. Da ich leider mehr Fotos gemacht habe, als ich dachte, bin ich erst jetzt fertig geworden mit dem Bearbeiten, weshalb der eigentliche Bericht erst ab Sonntag hier erscheinen wird. Die nächsten zwei Wochen bin ich nun daheim, bis es mit meiner Familie noch zu unseren Freunden nach Frankreich geht. Gleichzeitig warte ich auf die Rückmeldung der Unis, für welche Studiengänge ich angenommen werde. Dann heißt es Entscheidungen treffen und vielleicht schon bald umziehen. Der Plan ist Berlin oder Hamburg, auch wenn ich natürlich jetzt viel lieber nach Vancouver will...
Der Gedanke daran, dass das alles schon so bald passieren wird, macht mir ehrlich gesagt etwas Angst, ich kann es gar nicht glauben, dass ich vielleicht schon in Kürze alleine in einer anderen Stadt wohnen werde. Aber wir werden sehen, bis jetzt ist ja noch gar nichts sicher.
In nächster Zeit habe ich außerdem vor, hier ein bisschen frischen Wind reinzubringen, denn ich bin momentan alles andere als zufrieden mit dem Design und auch mein Blogname gefällt mir nicht mehr so gut. Da ich kein HTML-Profi bin, kann das Ganze jedoch etwas länger dauern (vor allem wenn das Wetter schön ist, denn wer will dann schon drinnen am Laptop sitzen...).

Die Bilder des heutigen Posts, sind recht ungewöhnlich für meinen Blog, ich glaube es ist Jahre her, dass ich hier in schwarz-weiß gepostet habe... Aus irgendeinem Grund gefallen mir diese Fotos aber tatsächlich so besser, als in Farbe, weshalb ich mich mal getraut habe, eine kleine Veränderung rein zu bringen. Oft geht es mir nämlich so, dass ich die Farben nicht verlieren will und Angst habe, dass eine stärkere Bearbeitung mir irgendwann nicht mehr gefällt. Und nach dem Sepia-Trend, den wohl fast jeder vor ein paar Jahren mal durchgemacht hat, war ich irgendwie gegenüber allen Farbbearbeitungen eher abgeneigt. Naja, lange Rede, kurzer Sinn: hier sind ein paar Fotos, die mir einfach in schwarz-weiß besser gefallen haben. Bis auf das untere, welches aus Vancouver ist, sind alle in Seattle entstanden. Wie findet ihr die Fotos?

Kommentare :

  1. Toll, ich bin Schwarz/Weiß-Fan. Bin gespannt auf deinen weiteren Reisebericht und habe bisher alles aufmerksam gelesen. Du hattest sicher eine tolle Teil und viel Gelegenheit, wichtige Erfahrungen zu machen.

    AntwortenLöschen
  2. Toll, ich bin Schwarz/Weiß-Fan. Bin gespannt auf deinen weiteren Reisebericht und habe bisher alles aufmerksam gelesen. Du hattest sicher eine tolle Teil und viel Gelegenheit, wichtige Erfahrungen zu machen.

    AntwortenLöschen
  3. Richtig schöne Eindrücke! Ich finde schwarz-weiß Fotos sehen meist viel eleganter aus :)

    Love,
    Christina ♥
    cinapeh.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Danke auch für deinen Kommentar! Ja, der neue Blog... Ich brauchte irgendwie einen Neuanfang und wollte mich nur noch auf das Thema Reisen konzentrieren :D Allerdings habe ich fast alle alten Leser verloren.
    Das Work&Travel in Kanada klingt ja wirklich nach einer coolen Sache, ich glaube das werde ich auch nochmal in Betracht ziehen. Leider hat man viel zu wenig Zeit, um so viele lange tolle Sachen zu machen. Ich glaube ich könnte mich gar nicht entscheiden, weil auf meiner Liste auch noch eine Interrailreise steht und viele andere Dinge. Punkt 1 auf meiner Liste war halt Australien und das wird jetzt abgehakt :) Zum Glück hat man ja die Möglichkeit, nach dem Studium nochmal zu Reisen und zwischen Bachelor und master eine Pause zu machen... Was möchtest du denn studieren? Vielleicht könntest du so eine Pause ja auch machen und dann für Work&Travel nach Kanada gehen? :) Hamburg und Berlin sind auf jeden Fall auch richtig cool, dort hast du bestimmt auch eine coole Zeit!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden positiven Kommentar. Für Kritik und Verbesserungsvorschläge bin ich immer offen. Fragen wenn möglich bei ask.fm