Home About Contact Cooperation Impressum

28. August 2016

{Travel} Grouse Mountain

Ihr Lieben,
wie ich bereits erzählt habe, machte ich an einem Tag in Vancouver einen Ausflug zum Grouse Mountain. Vom Canada Place aus fährt ein kostenloser Shuttlebus zur Talstation des Berges, von wo aus man die Möglichkeit hat die Gondel zu nehmen, oder den Grouse Grind zu gehen. Ich entschied mich zu Letzterem. Der Grouse Grind ist ein beinahe 3 Kilometer langer Trail, der zur Bergstation führt. Die Wanderung geht ausschließlich bergauf, weswegen es wirklich nicht ohne ist und man ganz schön ins Schwitzen kommt!
Da der Einstieg leicht zu übersehen ist, lief ich im Tal etwas orientierungslos herum und fragte schließlich zwei Mädchen, die aussahen als würden sie auch nach dem Trail suchen. Nachdem wir den Weg gefunden hatten, luden sie mich ein, die Wanderung mit ihnen zu machen. Es war wirklich cool, die beiden waren super nett und wir verstanden uns echt gut, auch wenn sie aus Mexiko kamen und nur wenig Englisch sprachen und mein Spanisch sich auf zehn Wörter begrenzt. Der Weg war wahnsinnig anstrengend, wir schwitzten wie noch was und unsere Beine zitterten, aber das Gefühl, als wir oben angelangt waren, war unglaublich! Wenn man gegenüber sportlichen Aktivitäten also nicht komplett abgeneigt ist, lohnt es sich auf alle Fälle, den Grind zu wandern. Außerdem spart man so 10 Dollar, da man nur eine Gondelfahrt bezahlen muss.
Nachdem wir uns oben für eine Weile ausgeruht, den Ausblick genossen und ein paar Fotos gemacht hatten, liefen wir zum Bärengehege, wo zwei aufgezogene Waisenbären leben. Da es auf dem Berg so heiß war, badete der eine Bär, wie man auch auf dem letzten Bild sehen kann. Er sah einfach so süß aus, man glaubt gar nicht, dass Bären so gefährlich sein können...
Anschließend schauten wir uns eine Lumberjack-Show an, da die zufällig gerade stattfand. Es war ganz nett, man muss es aber nicht unbedingt machen, es ist eher was für Kinder... Leider kostet das meiste auf dem Berg, wenn man zum Gipfel will, muss man den Sessellift noch mal extra zahlen,   und für die Wanderung fehlte uns einfach die Kraft. Man kann auch Ziplining gehen, was aber unglaublich teuer ist...
Da wir sowieso echt erledigt waren, gingen wir dann nach einer Weile zur Gondel, um wieder ins Tal zu fahren. Da der Grouse Grind so steil ist, darf man ihn nämlich nicht runter gehen, es würde zu sehr auf die Gelenke gehen und die Unfallgefahr auf dem engen Trail ist viel zu groß...

Wenn ihr genügend Zeit in Vancouver habt, lohnt sich der Ausflug auf den Grouse Mountain auf alle Fälle, vor allem, da die Busfahrt umsonst ist und nur eine halbe Stunde braucht. Ich wäre auch gerne zur Capilano Suspension Bridge gegangen, allerdings kostet dort der Eintritt 30 Dollar, was mir ehrlich gesagt einfach zu viel war... Die 10 Dollar für die Gondelfahrt waren mir da schon lieber, zumal man bei gutem Wetter einfach einen tollen Blick über die Stadt hat und auch der Grouse Grind ein tolles Erlebnis ist! Viele Leute aus Vancouver machen es sich zur Aufgabe, den steilen Trail so schnell es geht hoch zu rennen, es ist echt unglaublich...

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden positiven Kommentar. Für Kritik und Verbesserungsvorschläge bin ich immer offen. Fragen wenn möglich bei ask.fm