Home About Contact Cooperation Impressum

30. September 2015

Rock basics.

...und schon wieder ist der September vorbei... Mit dem Oktober beginnt für mich meine Arbeit und auch wenn es kein schwieriger Job ist, bin ich doch gespannt wie es wird. Ich hoffe das ganze Versicherungs und Kindergeld-Chaos hat jetzt vorerst mal ein Ende, ich bin total überfordert. Aber nicht nur mein Job ist neu: Wie ihr wahrscheinlich schon gesehen habt, habe ich einen anderen Header sowie ein anderes Menü, welches ich total gerne mag, da es um einiges dezenter ist, als alle, die ich zuvor hatte. Ich habe auch versucht, meine Seitenleiste etwas übersichtlicher zu gestalten, da ich gemerkt habe, dass sie ziemlich zugemüllt war und vieles doppelt da stand. In Bezug auf den Header habe ich mir schon lange überlegt, etwas mehr Farbe ins Spiel zu bringen, da mein ganzer Blog etwas grau-lastig geworden ist. Von der Schriftart sowie vom Grau konnte ich mich, wie ihr seht, nicht ganz trennen, dafür setzt die Schriftfarbe jetzt einen schönen Akzent. Wie gefällt euch die Veränderung?

Aber nun genug zum Design. Ich wollte eigentlich schon längst neue Outfitfotos machen, aber entweder das Wetter war grau oder es war niemand da, der mich fotografieren konnte. Deshalb zeige ich euch hier nach längerer Zeit mal wieder eine meiner Kombinationen von Polyvore. Inspiriert ist sie von Rock Musik, beziehungsweise von Rock Musikern. Wäre ich ein Junge, würde ich garantiert mit Karohemd und schwarzer Skinny Jeans rumrennen und aussehen, wie der Frontsänger einer Band. Ich könnte zu dem Stil zurzeit wohl hunderte Kombinationen erstellen und habe auch schon angefangen damit. Begeistert bin ich vor allem von den coolen Hemden in schwarz/weiß oder in rot/schwarz, leider finde ich in echt kaum welche, die mir gefallen. Jetzt, wo ich eine schwarze Lederjacke besitze, darf auch die natürlich nicht fehlen, sowie die schwarzen Boots. Eigentlich habe ich schon seit letztem Jahr vor, mir für den Herbst und Winter ein Paar Schuhe mit dickem Absatz zu zulegen, ähnlich wie die, die ihr unten sehen könnt. Bis jetzt habe ich allerdings noch keine gefunden, die mir zu hundert Prozent gefallen haben...
Falls ihr mehr Informationen zu den einzelnen Teilen wollt, oder euch meine anderen Kombinationen anschauen wollt, dann klickt einfach auf den Link darunter.
Rock basics.

27. September 2015

Random

Jetzt ist schon wieder eine Woche vergangen. Ich wollte eigentlich zwischendurch mal posten, aber irgendwie habe ich es doch nicht geschafft. Das Probearbeiten am Dienstag lief gut, es hat wirklich Spaß gemacht und die Leute dort sind auch total nett. Am Freitag bekam ich dann Bescheid, dass ich genommen wurde und gleich im Oktober anfangen darf, was mich natürlich sehr freut.
Am Donnerstag war ich mit meiner Mama einkaufen, weil ich endlich eine Jacke für die Übergangszeit brauchte. Wir haben eine schwarze Lederjacke gefunden, die mir passt und gefällt und in der ich meine Arme auch noch bewegen kann. Ich hatte sie seit dem schon ein paar mal an und bin super glücklich damit. Ich werde sie euch bald in einem Outfitpost zeigen. Außerdem habe ich noch eine Röhrchen Jeans gekauft, die mir passt, was wirklich ein Wunder ist, denn ich kaufe eigentlich immer eine Nummer zu groß, weil sie in der Umkleide noch richtig sitzen. Am Freitag war ich nach längerer Zeit mal wieder abends in Stuttgart, weil Agnes Geburtstag hatte. Wir hatten einen sehr schönen Abend, es ist nur schade, dass es nachts schon wieder so unglaublich kalt wird...
Ansonsten habe ich heute nur ein paar Bilder, die Bene vor einer Weile gemacht hat. Weil ich sie sehr schön finde, wäre es schade, wenn sie irgendwo in den Tiefen meines Laptops enden würden. Das Kästchen habe ich letztes Jahr von ihm zum Geburtstag bekommen.

20. September 2015

Kiss my eyes and lay me to sleep.

So langsam wird es anscheinend wirklich Herbst... Die Blätter der Bäume werden bunt, es regnet und ist vor allem Nachts unglaublich kalt, wenn man bedenkt, dass es vor zwei Wochen noch dreißig Grad hatte. Bene und ich haben angefangen Modern Family zu schauen, weil jetzt die Zeit kommt, in der man sich am liebsten ins Bett kuschelt und Filme schaut. Außerdem schaue ich Gossip Girl. Eigentlich wollte ich nur die erste Folge schauen, aber dann hat es mir doch irgendwie gefallen. Man merkt: nun beginnt die kalte Jahreszeit. Von mir aus könnte es zwar in einem Monat spätestens wieder Sommer werden, aber was soll man machen. Wenn es Schnee gibt, finde ich den Winter auch wunderschön. Es ist nur immer so dunkel.
Vergangene Woche war ich in der Stadt und habe mich in Läden umgehört, ob sie jemanden suchen. Ich habe einen Lebenslauf geschrieben, während meine Schwester in der Schule saß, habe mit der Versicherung telefoniert und und und... Es ist komisch, sich plötzlich um solche Dinge kümmern zu müssen, bisher wurde uns immer gesagt, was wir tun sollen, was wir bis wann fertig haben müssen, wie wir es machen sollen. Und jetzt plötzlich steht man da und muss sich um all das sorgen, was die Eltern bis jetzt für einen gemacht haben, oder was einfach noch keine Rolle spielte... Zum Glück hilft mir meine Mama trotzdem noch bei solchen Dingen, ohne sie wäre ich komplett aufgeschmissen. Warum haben wir in der Schule bloß nichts von Versicherungen und co. gelernt? Naja, meine Tour durch die Läden hatte das Ergebnis, dass ich am Dienstag Probearbeiten darf. Mal sehen wie's läuft, ich hoffe natürlich, dass ich den Job bekomme und es mir so erspart bleibt, Bewerbungen zu schreiben. Hat irgendwer von euch Erfahrungen mit Probearbeiten/Arbeiten in Klamottenläden? Ich bin schon jetzt aufgeregt, ich hoffe so sehr, dass alles klappt!

16. September 2015

My new room.

Schon vor einer Weile habe ich euch versprochen, hier mein neues Zimmer zu zeigen, sobald es fertig ist. Jetzt ist es endlich soweit. Zwar werde ich vermutlich noch hier und da Bilder aufhängen, aber das werde ich dann nachträglich zeigen, denn momentan genieße ich die weißen neuen Wände. Mein jetziges Zimmer ist, wie ihr wahrscheinlich seht, größer und heller als mein altes und ich fühle mich total wohl hier. Die meisten Möbel sind die Selben geblieben, nur der Schreibtisch ist wirklich neu. Das hohe Regal war schon in dem Zimmer, wie auch die Truhe. Ich liebe sie total, vor allem weil meine Möbel ansonsten hauptsächlich weiß sind und das Holz mir in dem hellen Zimmer unglaublich gut gefällt und ich finde, sie macht es wohnlicher. Darüber möchte ich in nächster Zeit noch etwas hängen, entweder Bilder oder eventuell eine Weltkarte, mal sehen.

13. September 2015

Berlin.

Jetzt bin ich schon wieder eine Woche aus Berlin zurück und habe es nun endlich geschafft, diesen Post fertig zu stellen. Die Tage in Berlin waren wunderschön, diese Stadt ist einfach so faszinierend. Wir haben das gemacht, was man halt so macht, waren bei den Hackeschen Höfen, auf dem Kudamm, am Tempelhofer Feld, haben Döner, Currywurst und Asiatisch gegessen,... Am ersten Tag sind wir an der Spree in einem Ateliergebäude auf die Dachterasse gegangen, weil alle Türen offen standen. Am Dienstag waren wir in meinem Lieblingsrestaurant, in dem es die besten Sommerrollen der Welt gibt. Als wir danach in eine Bar gehen wollten, landeten wir in einem Viertel wo nichts los war, was dann aber nicht weiter schlimm war.
Am Mittwoch fand das Fort Minor Konzert statt. Da ich im Linkin Park Underground Mitglied bin, habe ich bei der Verlosung für ein Meet and Greet mit Mike Shinoda mitgemacht und tatsächlich gewonnen, sodass ich mit rund 30 anderen Fans vor dem Konzert zu ihm durfte, mit ihm reden konnte und ein Autogramm bekam. Eigentlich kann ich es noch immer kaum glauben: Ich habe Mike Shinoda von Linkin Park getroffen!! Das Konzert war ganz gut, allerdings ging es wirklich viel zu kurz. Komischerweise kam Mike eine Stunde zu spät und spielte dann auch nur eine knappe Stunde, was ein bisschen enttäuschend war... Am nächsten Tag fand dann aber das Linkin Park Konzert im Stadion an der alten Försterei statt. Durch die LPUnderground Mitgliedschaft durften wir etwas früher rein und standen so in der zweiten Reihe. Ihr könnt euch wahrscheinlich vorstellen, wie glücklich ich war, als ich verstand, dass ich bei 30 000 Zuschauern so nahe an der für mich besten Band der Welt stand! Das Konzert war unglaublich, die Stimmung war grandios, Linkin Park war natürlich perfekt und es wurde sogar mein Lieblingslied gespielt (wobei natürlich alle Lieder toll sind). Gibt es jemanden unter euch, der Linkin Park auch mag?
Am Freitag fuhren dann alle heim außer Bene und mir. Zusammen hatten wir noch zwei wunderschöne Tage, wir waren einkaufen auf dem Kurfürstendamm und dort in der Gegend, sind über einen Flohmarkt gelaufen und waren zwei Mal Mexikanisch Essen. Jetzt wo es Herbst wird, werde ich euch meine neuen Sachen bald zeigen, auch wenn es nicht so viele sind.
Jetzt wünsche ich euch noch einen schönen Sonntagabend und allen Schülern aus Baden-Württemberg einen guten Start morgen! 

5. September 2015

New shoes.

Ihr Lieben, 
ich hatte ja schon geschrieben, dass ich in Toulouse zwei paar Sandalen bekommen habe. Ich hatte bereits das gleiche Modell wie die ersten in schwarz, allerdings waren das damals nachgemachte und die Sohle war bereits nach ein mal Tragen kaputt. Nachdem sie zweimal beim Schuster waren, haben sie es bis dieses Jahr ausgehalten aber jetzt war es einfach Zeit für Neue. Da ich mir diesmal den Schuster ersparen wollte, habe ich mich für die Originalen von "Les Tropeziennes" entschieden. Ursprünglich dachte ich, ich nehme wieder einfarbige, aber da die Auswahl am Ende des Sommers nicht mehr so groß ist, habe ich die anprobiert, die ihr auf dem ersten Bild seht. Am Fuß haben sie mir so gut gefallen, dass ich mich sofort gegen die anderen Farben entschieden habe. Eigentlich wollte ich ein paar kaufen, aber dann habe ich noch die zweiten gesehen und anprobiert und wir waren alle so begeistert, dass ich mich einfach nicht zwischen den beiden entscheiden konnte und deshalb mit zwei Paar Sandalen wieder heimkam.

2. September 2015

Toulouse

Nachdem ich die Bilder aus Leucate schon gepostet habe, möchte ich euch natürlich auch die aus Toulouse nicht vorenthalten, ein bisschen erzählt habe ich ja schon im letzten Post.
Jetzt gerade bin ich mit Freunden in Berlin, heute Abend werden wir zum Fort Minor Konzert gehen und morgen dann zu Linkin Park. Diejenigen unter euch, die meinem Blog schon länger folgen, können sich wahrscheinlich vorstellen wie sehr ich mich darauf freue!