Home About Contact Cooperation Impressum

27. April 2015

das schriftliche Abitur

Mittlerweile sind schon ein paar Wochen vergangen, seit ich mein schriftliches Abitur geschrieben habe. Wie bereits angekündigt, möchte ich ein bisschen davon erzählen, vielleicht ist es ganz interessant für diejenigen unter euch, die auch dieses Jahr Abitur schreiben oder es hilft der Ein oder Anderen, die nächstes Jahr Abitur schreibt oder auch die Kurswahl noch vor sich hat. 
In Baden-Württemberg ist es so, dass man in der Kursstufe fünf Hauptfächer: Mathe, Deutsch, ein Sprache, eine Naturwissenschaft oder Sprache und ein Wahlfach. Ich hatte außer Mathe und Deutsch Englisch, Französisch und Sport. Im schriftlichen Abitur gibt es vier Prüfungen, Mathe, Deutsch, eine Fremdsprache und eines der beiden anderen Hauptfächer. Da ich Sprachen liebe, habe ich sowohl Englisch als auch Französisch im Abi genommen und kann mittlerweile sagen, dass es die beste Wahl war, die ich treffen konnte!
Deutsch war die erste Prüfung, vor der ich sehr sehr aufgeregt war. Ich hatte mich im Voraus entschieden, den Werkvergleich (Homo faber, Agnes, Dantons Tod) zu machen und mich so auch hauptsächlich darauf vorbereitet. Dafür habe ich die drei Lektüreschlüssel, sowie Heftaufschriebe zu den Büchern durchgelesen und Vergleichsaspekte gelernt. Ich glaube ich war gut vorbereitet und so fiel mir dann auch genug zu der Aufgabenstellung ein. Das einzige Problem im Deutsch Abi war für mich die Zeit, denn am Ende konnte ich nur noch die Hälfte meines Aufsatzes durchlesen, was mich ein wenig geärgert hat. Aber immerhin bin ich fertig geworden, das ist ja erst mal die Hauptsache.
Am nächsten Tag haben wir Mathe geschrieben, wovor ich sehr großen Respekt hatte, da es das einzige Fach für mich war, worauf man wirklich lernen muss und kann. Ich habe schon Wochen vorher angefangen, die ganzen Abituraufgaben seit 2006 durch zu rechnen, also kann man sagen, dass ich für Mathe mit Abstand am meisten gepaukt habe. Eigentlich fühlte ich mich relativ sicher, auch wenn ich Angst hatte, denn eigentlich wusste ich, dass ich alles kann. Aaaber Mathe Abitur bleibt Mathe Abitur und es war einfach nicht so cool. Der Pflichtteil war noch in Ordnung, aber dann kam der Wahlteil und der war einfach schrecklich, was glaube ich der Großteil so empfand. Es gab leider ein paar Aufgaben, die ich nicht lösen konnte und einige bei denen ich mir unsicher war, worüber ich mich ziemlich aufgeregt habe, weil ich so viel gelernt hatte und eigentlich immer gut in Mathe war. Aber naja, man kann es nicht ändern und ich hoffe einfach, dass es nicht ganz so schlimm ausgefallen ist.
Am nächsten Tag habe ich Französisch geschrieben, worauf ich mich eigentlich hauptsächlich nach dem Mathe Abi vorbereitet habe, in dem ich alle Themen noch mal durchgelesen habe. Nur sehr wenige haben Französisch ins Abi gewählt, aber ich kann euch versichern: es war die beste Prüfung, sie war einfacher als die Klausuren der vergangenen zwei Jahre. Ich kann euch also wirklich empfehlen, schreckt nicht davor zurück Französisch zu wählen, die Prüfungen sind so fair, sowohl die Kommunikationsprüfung als auch das schriftliche Abitur!
Nach dem Wochenende stand dann Englisch, die vierte und letzte Prüfung an. Dafür hatte ich mich wirklich am wenigsten vorbereitet, obwohl ich mir fest vorgenommen hatte es anders zu machen, habe ich erst am Sonntag Nachmittag begonnen, mir die Themen richtig anzuschauen. Letztendlich war das jedoch nicht so dramatisch, denn die Prüfung war machbar, wenn auch nicht ganz so toll wie Französisch...
Insgesamt fand ich das schriftliche Abi bis auf Mathe sehr in Ordnung und wirklich nicht so schlimm wie man immer denkt. Ich fand die Atmosphäre auch irgendwie cool, die Aufregung, das Offizielle, die Freude danach... 
Nun steht nur noch das mündliche Abitur an. Ich habe Geschichte gewählt und bin gerade auf der Suche nach Themen, denn wir müssen uns immer sogenannte Problemfragen überlegen, was ich sehr schwer finde... Falls jemand unter euch letztes Jahr Abi hatte oder schon eine Präsentation in Geschichte gehalten hat und Themen Ideen hat, würde ich mich freuen wenn ihr Vorschläge habt ;)
Wie ging es ansonsten denjenigen, die auch dieses Jahr Abitur schreiben? 

Kommentare :

  1. Hey :)
    Ich habe letztes Jahr in BW Abitur gemacht (Schriftlich Mathe, Deutsch, Englisch und Geschichte) und mündlich Religion. War super zufrieden mit meiner Wahl! :) Hatte noch Französisch-LK aber hab mich dagegen entschieden mich darin prüfen zu lassen, einfach weil mir Geschichte liegt und mich mehr interessiert.
    Fand unser Abi bis auf Deutsch echt okay und machbar. Hatte auch den Werkvergleich und fand den Vergleichsaspekt so doof, weil eben Nebencharakter drankamen, die wir kaum behandelt haben. :/

    Ich kann dir gerne ein paar Themenvorschläge für Geschichte sagen, hab einigen Freunden letztes Jahr auch dabei geholfen :) Was waren denn so eure Schwerpunkte? Weil bei uns im LK waren die ja anders.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    danke für die Antwort :)
    Also so spontan fallen mir keine mega Problemstellungen ein, aber ich denke mal drüber nach und melde mich morgen nochmal :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich habe mir ein paar Gedanken gemacht und mir sind die Themen eingefallen. Sind leider nicht so super aber vielleicht hilft es dir ja trotzdem irgendwie? :)


      War das System der DDR zum Scheitern verurteilt?
      Der Mauerfall: Sieg der Bürger oder Zusammenbruch des Systems?
      Die Soziale Frage - Unlösbar? (das Thema ist zwar nicht ganz passend zu deinen Vorstellungen aber eine Freundin hatte es letztes Jahr und es kam gut an)
      Wie veränderte sich das Geschlechterverhältnis in den Goldenen Zwanzigern?
      Die Teilung Deutschlands - der Kleine Kalte Krieg?
      Gab es 1945 wirklich die Stunde Null?
      Die DDR - ein erfolgreicher Arbeiterstaat?

      Ich hoffe es hilft dir irgendwie.

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Von der J2 an meiner Schule habe ich so einiges über das Abitur gehört, sie haben es so in etwa wie du empfunden. Ich selbst habe auch zwei Sprachen 4-stündig gewählt, Englisch und Spanisch. Jedoch stehe ich leider mit Spanisch etwas auf dem Kriegsfuß, weshalb daraus wohl leider keine schriftliche Prüfung wird. Aber Respekt, dass du Französisch geschafft hast!
    Geschichtliche Fragestellungen fallen mir gerade leider nicht ein, sorry! Trotzdem viel Glück dann!
    Mara
    Maraposa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir!
      Bei uns gab es Spanisch gar nicht leider, ich hätte gerne zumindest die Grundlagen gelernt...
      Aber ich versteh das total, jeder sollte einfach das wählen, was ihm liegt, ich wollte nur betonen, dass Französisch nicht so schwer ist wie die meisten denken...
      Ich wünsche dir auf jeden Fall nächstes Jahr auch viel Glück!

      Löschen

Ich freue mich sehr über jeden positiven Kommentar. Für Kritik und Verbesserungsvorschläge bin ich immer offen. Fragen wenn möglich bei ask.fm