Home About Contact Cooperation Impressum

27. April 2015

das schriftliche Abitur

Mittlerweile sind schon ein paar Wochen vergangen, seit ich mein schriftliches Abitur geschrieben habe. Wie bereits angekündigt, möchte ich ein bisschen davon erzählen, vielleicht ist es ganz interessant für diejenigen unter euch, die auch dieses Jahr Abitur schreiben oder es hilft der Ein oder Anderen, die nächstes Jahr Abitur schreibt oder auch die Kurswahl noch vor sich hat. 
In Baden-Württemberg ist es so, dass man in der Kursstufe fünf Hauptfächer: Mathe, Deutsch, ein Sprache, eine Naturwissenschaft oder Sprache und ein Wahlfach. Ich hatte außer Mathe und Deutsch Englisch, Französisch und Sport. Im schriftlichen Abitur gibt es vier Prüfungen, Mathe, Deutsch, eine Fremdsprache und eines der beiden anderen Hauptfächer. Da ich Sprachen liebe, habe ich sowohl Englisch als auch Französisch im Abi genommen und kann mittlerweile sagen, dass es die beste Wahl war, die ich treffen konnte!
Deutsch war die erste Prüfung, vor der ich sehr sehr aufgeregt war. Ich hatte mich im Voraus entschieden, den Werkvergleich (Homo faber, Agnes, Dantons Tod) zu machen und mich so auch hauptsächlich darauf vorbereitet. Dafür habe ich die drei Lektüreschlüssel, sowie Heftaufschriebe zu den Büchern durchgelesen und Vergleichsaspekte gelernt. Ich glaube ich war gut vorbereitet und so fiel mir dann auch genug zu der Aufgabenstellung ein. Das einzige Problem im Deutsch Abi war für mich die Zeit, denn am Ende konnte ich nur noch die Hälfte meines Aufsatzes durchlesen, was mich ein wenig geärgert hat. Aber immerhin bin ich fertig geworden, das ist ja erst mal die Hauptsache.
Am nächsten Tag haben wir Mathe geschrieben, wovor ich sehr großen Respekt hatte, da es das einzige Fach für mich war, worauf man wirklich lernen muss und kann. Ich habe schon Wochen vorher angefangen, die ganzen Abituraufgaben seit 2006 durch zu rechnen, also kann man sagen, dass ich für Mathe mit Abstand am meisten gepaukt habe. Eigentlich fühlte ich mich relativ sicher, auch wenn ich Angst hatte, denn eigentlich wusste ich, dass ich alles kann. Aaaber Mathe Abitur bleibt Mathe Abitur und es war einfach nicht so cool. Der Pflichtteil war noch in Ordnung, aber dann kam der Wahlteil und der war einfach schrecklich, was glaube ich der Großteil so empfand. Es gab leider ein paar Aufgaben, die ich nicht lösen konnte und einige bei denen ich mir unsicher war, worüber ich mich ziemlich aufgeregt habe, weil ich so viel gelernt hatte und eigentlich immer gut in Mathe war. Aber naja, man kann es nicht ändern und ich hoffe einfach, dass es nicht ganz so schlimm ausgefallen ist.
Am nächsten Tag habe ich Französisch geschrieben, worauf ich mich eigentlich hauptsächlich nach dem Mathe Abi vorbereitet habe, in dem ich alle Themen noch mal durchgelesen habe. Nur sehr wenige haben Französisch ins Abi gewählt, aber ich kann euch versichern: es war die beste Prüfung, sie war einfacher als die Klausuren der vergangenen zwei Jahre. Ich kann euch also wirklich empfehlen, schreckt nicht davor zurück Französisch zu wählen, die Prüfungen sind so fair, sowohl die Kommunikationsprüfung als auch das schriftliche Abitur!
Nach dem Wochenende stand dann Englisch, die vierte und letzte Prüfung an. Dafür hatte ich mich wirklich am wenigsten vorbereitet, obwohl ich mir fest vorgenommen hatte es anders zu machen, habe ich erst am Sonntag Nachmittag begonnen, mir die Themen richtig anzuschauen. Letztendlich war das jedoch nicht so dramatisch, denn die Prüfung war machbar, wenn auch nicht ganz so toll wie Französisch...
Insgesamt fand ich das schriftliche Abi bis auf Mathe sehr in Ordnung und wirklich nicht so schlimm wie man immer denkt. Ich fand die Atmosphäre auch irgendwie cool, die Aufregung, das Offizielle, die Freude danach... 
Nun steht nur noch das mündliche Abitur an. Ich habe Geschichte gewählt und bin gerade auf der Suche nach Themen, denn wir müssen uns immer sogenannte Problemfragen überlegen, was ich sehr schwer finde... Falls jemand unter euch letztes Jahr Abi hatte oder schon eine Präsentation in Geschichte gehalten hat und Themen Ideen hat, würde ich mich freuen wenn ihr Vorschläge habt ;)
Wie ging es ansonsten denjenigen, die auch dieses Jahr Abitur schreiben? 

19. April 2015

Sadness won't fade away.

Like everything have reason
Like every time have season
Things go round in cycle circle
Don't know why but they can hurt you
Sadness won't fade away
No it won't go away
It's funny how memories don't leave like people do

16. April 2015

Tempelhofer Feld

In Berlin wollte ich unbedingt auf das Tempelhofer Feld, da ich dort zuvor noch nie war, es aber von zahlreichen Fotos, vor allem von anderen Bloggern, kannte. Obwohl wir schon zwei Tage vor dem großen Sturm dort waren, war es unglaublich windig und kalt, aber dennoch fand ich es toll dort. Ich glaube im Frühling und Sommer bei schönem Wetter ist es ziemlich cool, wenn man auf der Wiese sitzen, picknicken und grillen kann! Leider sieht man den Fotos das graue Wetter ziemlich an, aber es war nun mal die ganze Woche überwiegend so...

12. April 2015

Jade Dreads

Ich persönlich liebe natürlichen, nicht zu auffälligen Schmuck, seien es Armbänder, Ketten oder Ringe. Aus diesem Grund möchte ich euch einen Shop ans Herz legen: es handelt sich um "Jade Dreads" von der 15 jährigen Janine, die dort selbstgemachte Echthaar-Dreadextensions, wunderschöne Ketten und Ringe und Steine verkauft.  Und obwohl ich generell wenig Schmuck trage, gefallen mir besonders ihr Ketten und Ringe (auf der Collage könnt ihr meine liebsten Stücke sehen).
Ich habe mir vor ein paar Wochen eine Heilstein-Kette bestellt (Foto unten). Ich finde sie total schön, der Preis ist meiner Meinung nach absolut fair und ich war auch mit dem Versand super zufrieden. Janine verschickt alles liebevoll verpackt, wodurch ich mich dann gleich doppelt gefreut habe, als das Päckchen ankam.
Da sie alles während der Schule selber macht, passiert es öfters, dass Produkte ausverkauft sind, was aber nicht weiter schlimm ist, da sie alles immer wieder auffüllt und auch neue Sachen hinzukommen. Also schaut mal vorbei!
via Jade Dreads

7. April 2015

Berlin

Letzte Woche war ich, wie bereits erwähnt, mit meinem Freund in Berlin. Trotz des schlechten Wetters war die Woche echt schön. Ich finde Berlin sehr faszinierend und es gibt einfach so unglaublich viel zu sehen und zu erleben, wovon wir natürlich nur einen Bruchteil mit bekommen haben. Besonders gut hat mir die Gegend rund um die Hackeschen Höfe gefallen und ich finde es unglaublich wie viele tolle preiswerte Restaurants man in Berlin an jeder Ecke findet, was ich so von keiner anderen Stadt kenne und irgendwie waren wir jeden Abend asiatisch essen.
Tagsüber sind wir ein paar Mal mit den Fahrrädern herum gefahren, wir waren einkaufen, im Naturkunde Museum, in den Hackeschen Höfen, in Schöneberg und und und....

1. April 2015

Wind.

Wenn dieser Post veröffentlicht wird, bin ich gerade in Berlin, deshalb schreibe ich jetzt hier nichts großartiges dazu... Die Bilder hat (wie meistens) mein Freund gemacht und ich schau auf dem ersten ziemlich böse, aber es war absichtlich und ich finde es hat was. Der Pulli gehört übrigens zurzeit zu meinen Lieblingsoberteilen, er ist von Brandy Melville und so schön kuschelig.