Home About Contact Cooperation Impressum

31. Oktober 2014

Oktober

Da nun auch der Oktober schon vorbei ist, möchte ich euch gerne eine weitere Postreihe vorstellen: Am Ende jedes Monats möchte ich von nun an einen Monatsrückblick machen, wozu mich die liebe Jacki inspiriert hat, ihr kennt sie vermutlich aus dem letzten Post, wo ich sie vorgestellt habe. Sie hat  auf ihrem Blog vor Kurzem die sogenannte Lunation ins Leben gerufen, einen monatlichen Rückblick. Ich fand das eine super Idee und da sie auch meinte, dass sie es cool fände, wenn noch Andere mitmachen würden, habe ich mir gedacht, dass ich das mache, allerdings habe ich das für mich ein bisschen gekürzt, da mir zu manchen Sachen einfach nicht so viel einfallen würde oder es mir zu privat ist.
Diese Serie soll immer gegen Ende des Monats erscheinen, bestenfalls am letzten Tag des Monats.
Was haltet ihr davon?

1. Gehört
Gehört habe ich diesen Monat glaube ich vor Allem System of a Down und Prime Circle. Eigentlich wären wir auch auf ein Konzert von Prime Circle gegangen, allerdings wurde mein Freund dann leider krank, weshalb es nicht klappte. Aber falls ihr diese Band noch nicht kennt, Prime Circle ist wirklich super!
Sonst habe ich so ungefähr das übliche gehört, meine iTunes Musik und unsere Spotify Playlists :)

2. Gelesen
Das erste Buch, das ich diesen Monat gelesen habe war "Und in mir der unbesiegbare Sommer" von Ruta Sepetys, ein sehr ernstes, trauriges, aber tolles Buch.
Danach habe ich "Tschick" von Wolfgang Herrndorf noch ein Mal gelesen, da ich kaum noch etwas davon wusste und es eher negativ in Erinnerung hatte, aber ich muss sagen, das Buch ist wirklich wahnsinnig toll und gleich danach hat mir mein Freund "Isa" von Wolfgang Hermsdorf ausgeliehen und das ist genauso wundervoll.

3. Gesehen
"Stromberg-Der Film", der war wirklich sehr witzig, "7 psychos" war auch super und sehr lustig. "Zwei an einem Tag" habe ich schon zum zweiten Mal gesehen, der Film ist so schön und so traurig!
Am Dienstag war ich mit meinem Freund in "Gone Girl" im Kino und der Film war mal richtig spannend.
Ansonsten habe ich noch "Notting Hill", "Burn after reading" und einige andere Filme angeschaut.

4. Gemacht
Viel für die Schule gemacht, Hausaufgaben und gelernt. Aber ich habe auch viel mit meinem Freund gemacht. Vorletztes Wochenende war ein Fest bei uns in der Stadt und ich habe irgendwie fast mein ganzes Wochenende dort verbracht, das Wetter war toll, ich war mit netten Leuten dort und es war einfach super. 
Da gerade nach und nach alle 18 werden, war ich auch auf 2 Geburtstagen, die beide echt schön waren.
Naja und ansonsten war ich im Tanzen und was man halt so macht und jetzt habe ich gerade Ferien :)

5. Gekauft
Viele Geburtstagsgeschenke, Schulzeug, Essen, und einen Pulli von Brandy, außerdem noch ein paar Sachen die ich zum Geburtstag bekommen werde :)

6. Was war das Schönste diesen Monat?
Zum Einen war das, als ich ein dickes Lob von meiner Ballettlehrerin bekommen habe, worüber ich mich einfach wahnsinnig gefreut habe und was mir sehr viel bedeutet. Außerdem wie immer die Zeit, die ich mit meinem Freund und meiner besten Freundin verbringen durfte, wie viel wir gelacht haben. Insbesondere zählt auch ein Spaziergang mit Bene zu den Schönsten Momenten im Oktober, weil es einfach so traumhaft schön war wo wir hingelaufen sind, als wäre man ganz weit weg und dabei war es so nah.
Und zu guter Letzt das Fest bei uns im Ort an einem Wochenende, weil ich so viele Leute nach langer Zeit wieder gesehen habe und das Wetter toll war und es einfach lustig, schön und unbeschwert war.

7. Looking forward to:
Am meisten freue ich mich im November wahrscheinlich auf meinen Geburtstag, denn übermorgen werde ich 18! Da werde ich erst Mal mit meiner Familie und meinem Freund feiern, eine Woche später mach ich dann aber auch eine Party mit meinen Freunden. Und natürlich darf ich ab dann alleine Autofahren, denn den Führerschein habe ich ja schon :)

26. Oktober 2014

Favorites: Blogs

Hey ihr,
Ich hoffe ihr hattet eine schöne Woche! Meine hatte ihre Höhen und Tiefen, aber jetzt habe ich glücklicherweise erst Mal eine Woche Ferien. Ich habe mir vorgenommen, einige Posts vorzubereiten, damit ich auch was für euch habe, wenn der Stress wieder losgeht. So habe ich auch Pläne für Postreihen gemacht und das hier soll nun die erste sein: Ich möchte euch einfach ab und an meine Favoriten von einem bestimmten Bereich vorstellen, zum Beispiel Bücher, Filme, Blogs und so weiter. Ich denke das ist eine super Blogserie, da sich so was ja immer weiterentwickelt, man neue Sachen kennenlernt und der Geschmack sich verändert.
Angefangen habe ich mit Blogs, da ich denke das ist für alle hier interessant. Wahrscheinlich kennt jeder von euch schon den Ein oder Anderen davon und die unter euch, die meinen Blog schon lange kennen erinnern sich sicher auch, dass ich Einige schon mal von mir vorgestellt wurden. Aber nichtsdestotrotz will ich euch diese vier Blogs nicht vorenthalten, es sind die wo ich wirklich regelmäßig vorbeischauen und bei denen ich jeden Post auch lese. Teilweise sind sie sehr verschieden, aber alle sind auf ihre eigene Weise wundervoll. Ich hoffe es ist was für euch dabei!
Was sind eure liebsten Blogs? Postet mir doch mal den Link in die Kommentare :)





19. Oktober 2014

It's so loud inside my head.

Vielen Dank für das Feedback zum letzten Post, ich werde jetzt beginnen, die Ein oder Andere Post-Reihe zu planen, Genaueres erfahrt ihr dann natürlich wenn es so weit ist. Falls ihr noch weitere Ideen und Wünsche habt, könnt ihr es gerne noch in die Kommentare schreiben.
Ich nehme mir vor, auch wieder mehr zu schreiben, da mir das sehr viel Spaß macht und ich das Gefühl habe, dass das auch vielen von euch gefällt.

Der erste Schultag, mein letzter erster Schultag, liegt jetzt schon wieder ein paar Wochen zurück. Der Alltag ist wieder komplett eingekehrt, aber im Gegensatz zu letztem Jahr, versuche ich nun wirklich, das Beste daraus zu machen.
Fühlt es sich nicht gut an, wenn man am Ende eines Tages sagen kann: Heute habe ich alle Hausaufgaben erledigt, ich kann zufrieden mit mir sein"? Denn genau das ist es, um was ich mich bemühe. Ich versuche alle Hausaufgaben zu machen, letztes Jahr habe ich nämlich die meisten einfach nicht gemacht. Aber dadurch, dass man diese lästigen Dinge erledigt, kann man später im Unterricht besser mitmachen. Das ist ein weiterer Punkt: letztes Jahr habe ich einfach die mündliche Mitarbeit komplett vernachlässigt, was meinen Schnitt in fast allen Fächern dann auch runtergezogen hat. So etwas in den zwei wichtigen Schuljahren zu machen ist natürlich ziemlich doof und dessen bin ich mir auch bewusst. Doch jetzt kann ich es nunmal nicht mehr ändern. Aber ich kann es besser machen ab sofort.
Ein weiterer wichtiger Punkt für mich ist, dass ich immer ins Tanzen gehe und das trotz Abi und allem Anderen nicht vernachlässige. Denn schließlich braucht jeder mal eine Pause und beim Tanzen kann ich einfach komplett abschalten und entspannen, was wirklich wichtig ist.
Und für meinen Freund möchte ich mir natürlich auch immer genügend Zeit nehmen.
Ich bin also auf der Suche nach dem richtigen Verhältnis zwischen Arbeit und Vergnügen, mit dem ich zufrieden sein kann, denn letztes Schuljahr war ich leider alles Andere als zufrieden. So oft wurde ich erdrückt von dem Berg an Sachen, die noch zu tun waren, so oft lag ich einfach in meinem Bett, unfähig irgendetwas zu tun, unfähig zu entscheiden, mit was ich anfangen soll, unfähig überhaupt etwas produktives zu tun. Meine Gedanken waren dunkel, voller Angst und Stress.
So möchte ich mich nicht mehr fühlen, ich möchte es besser machen ab jetzt und dafür kämpfen.

12. Oktober 2014

Ideen

Hey,
ich hoffe ihr hattet eine schöne Woche! Jetzt melde ich mich schon wieder nur am Sonntag, irgendwie kam ich wie immer einfach nicht dazu. Aber ich habe mir etwas überlegt, wie fändet ihr es, wenn ich eine neue Postreihe machen würde, die zum Beispiel monatlich käme? Es könnten natürlich auch einige verschiedene sein, oder einfach nur so eine vage Richtung, damit das hier alles mal wieder Ordnung und Regelmäßigkeit hat. Konkrete Ideen habe ich leider noch nicht, aber vielleicht könnte ich für jeden Monat so eine Art Rückblick machen, mit Lieblingslied, was ich gelesen habe,...
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr ein paar Vorschläge und Wünsche für solche Postreihen, oder auch einfach so für einen Post hättet. Schreibt es einfach in den Kommentar oder auf Ask.fm, das wäre echt super.
Habt einen schönen Start in die Woche!

5. Oktober 2014

Leucate Plage

Jetzt ist es schon Oktober und somit dann wohl auch wirklich Herbst. Trotzdem habe ich noch den ein oder anderen Sommerpost auf Lager, aber mir gefällt das, die Bilder vom Sommer anzuschauen, da kommen so viele Erinnerungen und es ist gleich ein bisschen wärmer.
Diese Bilder stammen aus Leucate, einem sehr schönen Ort am Mittelmeer, wo wir vier Tag verbrachten, meine Familie, eine befreundete Familie und mein Freund. Dort hatten wir mit dem Wetter auch wirklich Glück, es war eigentlich durchgehend warm und sonnig. Gewohnt haben wir auf einem kleinen Campingplatz sehr nahe am Strand, den ihr auf dem ersten Bild sehen könnt.
Der Strand, den man auf dem zweiten Foto sehen kann, gehörte zu einem benachbarten Ort und war irgendwie ein Kitesurf Paradies. 
So viele Fotos sind am Strand nicht entstanden, diese sind auch nicht von mir, sondern von unseren Freunden, da ich glaube ich nur die Spiegelreflexkamera dabei hatte und die nicht mit an den Strand genommen habe.