Home About Contact Cooperation Impressum

3. Februar 2014

About love.


Lange ist es her, dass ich wirklich etwas geschrieben habe. Also außer ein paar Sätzen hier, ein paar da...doch es gibt ein Thema, über das ich schon ewig mal schreiben will, weil ich denke, dass jedes junge Mädchen das irgendwie kennt, ob von sich selber, oder von anderen. Ich möchte auch nicht länger um den heißen Brei herum reden: Es geht um Liebe, besser gesagt die Suche danach und den verzweifelten Wunsch vieler Mädchen, endlich einen Freund zu haben. Wahrscheinlich denkt ihr jetzt, dass ich dazu nichts sagen kann, weil ich schließlich glücklich vergeben bin, den Mensch gefunden habe, den ich liebe und der mich liebt, bei dem ich sein kann wie ich bin, dem ich mein Leben anvertrauen würde und mit dem ich einfach glücklich bin. Aber vielleicht lesen das ja dennoch ein paar von euch und denken darüber nach...
Ich glaube, dass fast jeder sich wünscht, jemanden an seiner Seite zu haben, der einen liebt, der für einen da ist, mit dem man glücklich ist. Aber ich denke auch, dass man sich nicht von diesem Wunsch leiten lassen sollte und danach suchen sollte. Ich glaube wirklich, dass die Liebe oftmals unerwartet kommt, dann, wenn man nicht damit rechnet. Ist es nicht meistens so, dass wenn wir etwas suchen, es einfach nicht finden, doch dann, völlig unerwartet taucht es plötzlich auf?
Es ist überhaupt nicht schlimm, mit 16 noch keinen Freund gehabt zu haben, früher erst recht nicht und später auch nicht. Irgendwann wird der Richtige kommen. Es ist auch nichts dabei, wenn man sich erst spät zum ersten Mal verliebt. Bei mir war das mit 15 und ich fand das früher schon manchmal komisch, dachte das wäre nicht normal, dachte alle wären schon mal verliebt, nur ich nicht. Aber mittlerweile weiß ich, dass es eben doch normal ist und es viele gibt, die in dem Alter noch nicht richtig verliebt waren, mal von einer Schwärmerei  hier und da abgesehen.
Dadurch, sich auf die Suche nach der Liebe zu machen, wird glaube ich nichts besser. Wer sucht, der findet eben doch oft nicht. Vielleicht konzentriert man sich zu sehr auf Äußerlichkeiten, auf erste Eindrücke, lernt Leute nicht gut genug kennen, gibt ihnen nicht die Chance zu zeigen, wer sie sind. Vielleicht sind unsere Augen gerade dann, wenn wir suchen verschlossen und wir sind zu verkrampft. Und wenn es dann nicht sofort klappt, wir nicht bald fündig werden, folgt die Resignation, die Traurigkeit, der Gedanke und die Angst, nie jemanden zu finden.
Aber genau das ist der Punkt. Ich glaube es geht nicht darum, die Liebe zu finden, das ist nicht wie es wirklich ist. Ich glaube die Liebe kommt zu einem. Das wäre der richtige Ausdruck. Sie kommt völlig unerwartet.
Ich denke, man sollte es entspannter sehen, geduldiger sein. Manchmal braucht es mehr Geduld, manchmal weniger. Viele werden auch verletzt werden, am Boden sein, voll von Liebeskummer Doch irgendwann, kommt der Moment, in dem sich das Warten und Leiden auszahlt. Dann wenn man den einen Menschen gefunden hat, den Richtigen.
Die einzige Hürde, die einen daran hindern kann, Geduld zu haben, ist wahrscheinlich die Angst vor dem Alleinsein, davor die Liebe nicht zu finden. Sie treibt einige in die Verzweiflung, andere in Beziehungen, die nicht funktionieren können. Aber ihr seid nicht allein. Auch nicht, wenn ihr das denkt. Es gibt immer jemanden, den ihr interessiert, der euch versteht, der helfen möchte, "somebody who cares". Meistens sind es enge Freunde oder Familie, aber es kann auch jemand sein, den ihr nur flüchtig kennt, von dem ihr es nicht erwartet. Und irgendwann wird die Liebe zu euch kommen, früher oder später. 
Ich wünsche euch, dass ihr das entspannt sehen könnt und viel Geduld habt und euch nicht entmutigen lasst. Zweifelt nicht an euch selbst, ihr seid gut so wie ihr seid und es wird der Tag kommen, an dem ihr den findet, der für euch perfekt ist und für den ihr perfekt seid 
via: https://www.tumblr.com

Kommentare :

  1. So ein toller Text.
    Ich finde du hast absolut recht, Liebe kommt unerwartet. Ich finde sie schleicht sich sogar an und auf einmal ist sie so richtig da und man hätte dies niemals erwartet. Einfach schön.

    Ich hoffe du hast einen schönen Montag Abend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Ja es ist wunderschön :))

      Löschen
  2. Liebe Kim,
    ich lese deinen Blog nun schon seit einiger Zeit. Lasse mich von deinen schönen Bildern inspirieren, lese deine Texte- mal machen sie fröhlich, mal traurig. Aber sie bringen mich fast immer zum Nachdenken. Das finde ich sehr schön. Denn ich merke: Du schreibst, wenn dir etwas am Herzen liegt, dich wirklich berührt oder dir Spaß macht. Wenn du keine Lust hast zum Schreiben, dann lässt du's halt. Bei deinen Posts habe ich das Gefühl, dass du aus Freude schreibst und fotografierst, nicht um mit irgendwelchen Firmen zu kooperieren oder sonst was zu bezwecken. Deine Texte sind einfach frei von der Seele getippt, ich glaube nicht, dass du damit jemandem imponieren willst.Was ich besonders an dir, als Person, mag: Du lässt dich nicht so leicht aus der Bahn werfen, tust die Dinge die du liebst, tanzt aus der Reihe. Ich mag deinen Stil, die Art, wie du lebst und wie du schreibst. Deine Fotografien drücken Freude, Freiheit, Ruhe oder pure Energie aus- eben das, was dich bewegt, was du fühlst.
    Warum ich das schreibe? Einfach, weil ich dir das mal ... äh... schreiben wollte, damit du merkst, wie wundervoll dein Blog ist. Wie wundervoll DU bist.

    Ich war traurig, als ich las, dass du den Blog vielleicht aufgeben möchtest. Aber jetzt denke ich: Tu einfach, was du liebst, was dir wirklich Spaß macht, dir Freude bereitet.

    Ich genieße deine Texte, deine Bilder, deine Art.
    Ich hoffe, du lebst deinen Traum und teilst weiterhin deine Leidenschaften mit uns. Mit mir.
    Ich möchte gern an deinem Leben Teil haben. Einfach, weil du so bist, wie du bist!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich so unglaublich gefreut, als ich deinen Kommentar gelesen habe!
      Das ist so so lieb und schön und waah. Dankeschön :))
      Ich denke, ich werde noch weiter bloggen, einfach wenn ich Zeit und Lust habe, ohne soviel Stress.
      Aber wenn man so was lesen darf, kann man ja auch nicht einfach aufhören ;)
      :))

      Löschen
  3. Liebe Kim,
    du hast recht, das Thema Liebe geht jeden was an. Meiner Meinung nach ist es sogar eines der wichtigsten Dinge im Leben.Dein Text ist wunderschön und hat mir sofort ne Gänsehaut verpasst.
    Mir geht es ähnlich wie dir anfangs, doch dein Text hat mir Mut gemacht.
    Jeder sollte sein Leben so gestalten, wie es ihm/ihr gefällt.
    Ich hoff du gibst deinen Blog nicht auf, denn er ist einer der schönsten im ganzen www.
    Viel Glück für die Zukunft und mach weiter so:* <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!
      Ja ich finde auch, dass es auf jeden Fall zu den aller wichtigsten Dingen im Leben gehört!
      Aww, vielen vielen Dank!
      Das ist echt schön, wenn er dir gefallen und sogar Mut gemacht hat! :))
      Dankeschön :))
      Dir auch weiterhin viel Mut und Glück :)
      Ich habe mich so unglaublich gefreut, als ich deinen Kommentar gelesen habe!
      Das ist so so lieb und schön und waah. Dankeschön :))
      Ich denke, ich werde noch weiter bloggen, einfach wenn ich Zeit und Lust habe, ohne soviel Stress.
      Aber wenn man so was lesen darf, kann man ja auch nicht einfach aufhören ;)
      :))

      Löschen
  4. Voll der schöne Text :) Ich bin richt erleichtert, dass es okay ist, wenn ich noch single bin, haha. Aber ich finde du kannst echt mega gut schreiben und das kannst du ruhig öfter machen. :) <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen Dank!!
      Ich schreibe auch echt gerne, nur fallen mir meistens keine so guten Themen ein, über dich ich hier schreiben kann..
      Aber ich gebe mein Bestes :)

      Löschen
  5. Der text war echt richtig gut!Du hast wirklich eine Begabung fürs schreiben.. ich muss ehrlich zugeben das ich fast Tränen in den Augen hatte.Du hast es einfach auf den Punkt gebracht. So ist es und so fühlt sich jeder manchmal und darüber denkt jeder nach. Ich würde diesen Text veröffentlichen oder einfach mehr an die Öffentlichkeit bringen weil das ein Text ist den sich jeder einmal durchgelesen haben muss. Dieser Text bingt einen zum lächlen , ob man einen Freund hat, oder nicht. Du kannst echt wirklich richtig gut solche Texte schreiben und ich rate sdir das weiter auszubauen denn du hast ein Talent dafür das, was alle fühlen aber nicht aufschreiben oder nicht darüber reden wollen, aufs Papier zu bringen und dieses Talent hat nicht jeder! <3

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe den Text gelesen und mich einfach wahnsinnig gefreut, dass Vorrecht zu haben eine Freundin zu haben mit der ich mir in der Meinung einig bin, mit der ich im echten Leben über sowas reden kann (z.B. während langweiligen Relistunden), und dass ich nicht nur den Text hier hab, der wirklich wahr und berührend ist, sondern auch den Menschen kenne der das authentisch lebt. Du bist toll! ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden positiven Kommentar. Für Kritik und Verbesserungsvorschläge bin ich immer offen. Fragen wenn möglich bei ask.fm