Home About Contact Cooperation Impressum

5. Januar 2014

Mein 2013 - Jahresrückblick

Ihr Lieben,
Es sind jetzt zwar schon ein paar Tage vergangen, aber ich möchte trotzdem noch einen  kleinen Jahresrückblick mit euch teilen.
2013 verging so unglaublich schnell irgendwie...es war ein Jahr mit Höhen und Tiefen, wie das halt so ist. Ich bin viel rumgekommen in diesen 12 Monaten. Im Februar war ich mit meiner Klasse in Berlin, was wirklich wahnsinnig schön, interessant und einfach toll war. Kurz darauf waren meine Familie und ich mit Freunden Skifahren. Ende März dann noch mal, mit Constanze, was sehr witzig war. In den Pfingstferien waren meine Familie, mein Freund und ich in Saint Tropez, der wohl schönste Urlaub für mich. Im Juni waren Constanze und ich ein Wochenende lang in Paris bei ihrer Austauschschülerin. Auch auf Sylt und in Hamburg war wieder Consti dabei, mit Rahel und Fanny. Dann ging's noch für ein Wochenende nach Lech und schließlich nach Frankreich, der Sommerurlaub mit meiner Familie. Reisemäßig hatte ich also ziemlich Glück dieses Jahr und bin keineswegs zu kurz gekommen.
Ein weiteres Highlight war mein Tanz Auftritt im Juli, wo ich ein Solo tanzen durfte und es hat einfach so unglaublich viel Spaß gemacht und es fühlt sich Hammer an dort zu tanzen und dann den Applaus zu hören.
2013 musste ich mich jedoch auch von etwas verabschieden, nämlich meiner Klasse. Ich vermisse sie manchmal sehr und erinnere mich daran, wie lustig es immer war, wie wir zusammengehalten haben, wie sich eigentlich alle gut verstanden haben. Seit September bin ich jetzt in der Kursstufe, was eine ziemliche Umstellung war und auch recht schwer für mich. Nicht auf die Leistung bezogen, sondern eher auf den größeren Druck und Stress, den ich jetzt zu bewältigen habe, die neue Situation mit den Kursen, die ständige Erinnerung, dass es auf das Abitur zu geht. Ich war eigentlich nie krank, doch seit ich in der Kursstufe bin, ist ständig irgendwas. Entweder ich habe Kopfschmerzen, oder mir ist schlecht, ich bin erkältet, oder einfach total gestresst.
Auch mein Blog hatte dieses Jahr seine Höhen und Tiefen. Einerseits fehlte mir oft Inspiration, Zeit und Lust zu bloggen. Andererseits jedoch gab es auch Erfolge, liebe Kommentare, Lob und Kooperationen. Vielen Dank an euch für dieses Jahr!
Nun zum Schluss: Das Wichtigste und Schönste für mich dieses Jahr. Mein Freund, mit dem ich nun seit April zusammen bin, der für mich da ist und mit dem ich so viele schöne Stunde und Tage verbracht habe. So unglaublich viele wundervolle Erinnerungen.

Für 2014 wünsche ich mir, dass es vor allem gesundheitlich und wie es mir mit der Schule geht besser laufen wird und ich werde mir Mühe geben. Ich möchte mir auch vornehmen, öfter mal zu schauen was das Beste für mich ist und meine Meinung vertreten, mich für mich selber einsetzen.
Etwas für dieses Jahr steht schon fest: Im Juni wird es für mich nach New York gehen, wie ich vor einer Woche erfahren habe und ich freue mich sehr darauf, ich hatte das überhaupt nicht erwartet! Ich hoffe auch, dass ich mit meinem Freund den ein oder anderen Ort bereisen werde :)
Was noch fest steht: Im November werde ich 18, also volljährig, was irgendwie schon ein bisschen gruselig ist, aber es sind ja doch noch einige Monate bis dahin. Ansonsten lasse ich mich mal überraschen von 2014 und hoffe einfach, dass es gut wird, dass ich das Beste daraus machen kann und das wünsche ich euch allen :)

Kommentare :

  1. Freut mich, dass 2013 für dich im Großen und Ganzen ein schönes Jahr gewesen zu sein scheint! Ich wünsch dir im neuen Jahr viel Glück, Stärke und Freude mit allem, was so auf dich zukommt! (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen Dank! Ich kann nur sagen, das alles wünsche ich dir auch! :)

      Löschen

Ich freue mich sehr über jeden positiven Kommentar. Für Kritik und Verbesserungsvorschläge bin ich immer offen. Fragen wenn möglich bei ask.fm