Home About Contact Cooperation Impressum

26. Juli 2012

Live, love, breathe & dance.

Hey ihr Süßen,
Wie ihr sicher schon alle wisst, tanze ich für mein Leben gerne. Deshalb möchte ich diesen Post meiner großen Leidenschaft widmen und euch ein bisschen davon erzählen, was mir das Tanzen bedeutet. Aber zuerst muss ich noch etwas los werden: Ich möchte nicht, dass ihr einen falschen Eindruck bekommt, ich tanze nicht auf einer professionellen Ballettschule, sondern als Hobby.
Als ich 4 oder 5 Jahre jung war, hatte ich meine erste Ballettstunde. Damals kamen wir Mädchen alle noch komplett in rosa und hüpften chaotisch durcheinander. Inzwischen kommen fast alle in schwarz, weiß oder rot und eine Shorts ersetzt die rosafarbenen Röckchen. Die meisten von uns tanzen auf Spitzenschuhen. Wenn ich mir Fotos von damals anschaue, merke ich, dass uns einige verlassen haben, andere kamen dazu, viele kenne ich schon sehr lange. Die ein oder andere wechselte auch zum Jazz/HipHop, was ich mittlerweile auch mit viel Freude tanze.
Mit der Zeit spielte das Tanzen eine immer größere Rolle in meinem Leben. Wenn ich tanze, rücken jeglicher Stress und Ärger in den Hintergrund. Ich bin glücklich, ich bin ich selbst. Die Musik und die Bewegung lassen mich für eine Weile die Schule und alles, was ich noch zu erledigen habe, was mich stresst, vergessen. Dann zählt nur das Hier und Jetzt. Ich konzentriere mich nur noch darauf, aufrecht zu stehen, meine Füße und Arme zu platzieren, die Beine zu strecken bzw. zu beugen und die Übungen, Schritte, Sprünge und Drehungen dabei nicht zu vergessen. Das alles ist meine Welt und ich bin glücklich. Nur manchmal bin ich frustriert, wenn etwas ein lange Zeit nicht klappt, aber wenn es dann endlich klappt, ist die Freude umso größer und alle Frustration vergessen.
Aber nicht nur das Tanzen an sich gefällt mir so sehr, sondern auch die Ballettschule, an der ich trainiere, ist wunderbar. Die Mädchen, mit denen ich Unterricht habe sind größtenteils wirklich nett und lustig, wir verstehen uns eigentlich alle sehr gut. Einige von ihnen kenne ich schon seit vielen Jahren. Auch meine Ballettlehrerin ist sehr lieb, sie ist verständnisvoll und humorvoll und hat meiner Meinung nach eine unglaubliche Ausstrahlung, vor allem auf der Bühne. Man wird nicht runtergemacht, wenn man etwas nicht sofort kann, anstatt dessen wird man ermutigt es weiter zu probieren, bis es irgendwann klappt. Aus diesem Grund kann ich meistens über meine Fehler lachen und ohne Druck daraus lernen, das nächste Mal mache ich es besser und wenn es nicht sofort klappt, dann das übernächste Mal eben. So bleibt die Freude am Tanzen für mich ungedrübt.
Die Ballettschule ist für mich wie ein Zuhause, ein Platz an dem ich mich wohlfühle, Freude habe und das tue, was ich am allerliebsten mache.
Ich wünsche euch allen, dass ihr auch ein Hobby habt oder noch findet, dass euch so viel Freude bereitet wie mir das Tanzen. Ich wünsche euch, dass ihr dieses Hobby mit vielen lieben Menschen teilen könnt und dass ihr lange die Freude daran behaltet. Ich wünsche euch ein Hobby, bei dem ihr ihr selbst sein könnt, bei dem ihr glücklich seid, mit dem ihr euch identifiziert, ein Hobby, das ihr mit "Zuhause" verbindet. Ich bin froh, dass ich im Tanzen meine Leidenschaft und ein solch wertvolles Hobby gefunden habe. Ich bin dankbar, dass ich in diese Ballettschule gehen darf, wo ich mich so wohlfühle und wo ich meine Freude am Tanzen entdecken konnte.

Kommentare :

  1. wow. Ich muss sagen besser hätte ich selbst es auch nicht ausdrücken koennen. Zwar tanze ich kein Ballett sondern HipHop und Jazz trotz allem teile ich deine Meinung wie wunderbar das Tanzen ist, besser kann man es gar nicht formulieren.

    Grüße Hanna (:

    www.jump-into-my-everyday-life.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Du kannst richtig toll schreiben, ich liebe es deine Texte zu lesen :) Es ist schön, wenn Menschen so viel Freunde an ihren hobby haben. Ich kenne genung Leute, die keine Hobbies haben.

    AntwortenLöschen
  3. Das erste Bild ist ja zuckersüß! *.*
    Liebe Grüße! ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden positiven Kommentar. Für Kritik und Verbesserungsvorschläge bin ich immer offen. Fragen wenn möglich bei ask.fm